Thomas Presse & PR Agentur für Text und Gestaltung
Thomas Presse & PRAgentur für Text und Gestaltung

Neugierig bleiben, schreiben, unbekannte Themen anpacken - so geht's Jahr um Jahr, und schon wieder hat ein neues angefangen - 2018..

 

In Berlin bündelt sich Vieles, man muss es nur wahrnehmen. Was will man mehr, wenn man Interessantes erlebt, darüber schreiben und seinen Text auch noch veröffentlichen kann? So entsteht eine kleine Reihe über Kleinkunstbühnen und Kabarett, carft beer  wird zum Thema, ein Professor, der sich mit Weltraummedizin beschäftigt, eine junge Frau, die mitten in Neukölln das Programmkino "Wolf" eröffnet.

 

Schwierig das Stück über eine Frau, die im Rollstuhl sitzt und einen eigenen Blog darüber schreibt, wie es ihr damit geht: Sie will Respekt, kein Mitleid.Ihr Buch trägt den ironischen Titel "Kann man da noch etwas machen?."

 

So kann es weitergehen. Wer weiß - bekanntlich bleibt nichts, wie es ist. Zukunft ist das, was entsteht, während man an der Gegenwart arbeitet.

 

Bleibt alles anders